Charlie Hebdo: Rechte Europas gründen HEUCHLER


Ganz Europa trauert um die Opfer islamistischer Terroristen in Frankreich. Vor allem die Rechten sind voller Mitgefühl und versammeln jetzt ihre passionierte Gemeinde von Satirefans unter einem Dachverband: Die HEUCHLER. „Heimatbewusste Europäer und Christen für lustige, europäische Redaktionen.“ So heißt die neue Fangruppierung rechter Bewegungen Europas. „Erst durch den Anschlag auf Charlie Hebdo ist uns klar geworden, wie sehr wir Satiriker mögen“, sagt die sichtlich gerührte Vorsitzende des Front National, Marine Le Pen, im Gespräch mit dem Satyr. „Man weiß erst was man hatte, wenn es nicht mehr da ist“, schluchzt Le Pen, die auch Gründungsmitglied der HEUCHLER ist.
Marine Le Pen tritt nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo den HEUCHLERN bei. (Foto: Foto-AG Gymnasium Melle)

Marine Le Pen tritt nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo den HEUCHLERN bei. (Foto: Foto-AG Gymnasium Melle)

  PEGIDA-Demo mit Trauerflor Auch die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (PEGIDA) sind den HEUCHLERN beigetreten. „Die Anschläge in Frankreich zeigen, dass alle Moslems, ich betone ALLE, doch nur barbarische Schweine sind, die unseren Wohlfahrtsstaat ausbeuten und dann noch brave Europäer abknallen“, so ein Mitglied von PEGIDA. „Die Moslems müssen wir endlich rauswerfen! Wir sind tief betroffen, dass so hervorragende Journalisten und Satiriker sterben mussten, bevor unsere Politiker und die scheiß Lügenpresse das endlich kapiert!“ PEGIDA kündigte an bei ihrer nächsten Demonstration mit Trauerflor zu marschieren.  
Satiriker lehnen die Unterstützung von PEGIDA und den restlichen HEUCHLERN ab. (llustration Michel Cambon)

Satiriker lehnen die Unterstützung von PEGIDA und den restlichen HEUCHLERN ab. (llustration: Michel Cambon)

Satiriker not amused Französische Satiriker verzichten jedenfalls auf die Unterstützung der HEUCHLER. "Wir, die französischen und frankofonen Zeichner, sind entsetzt über die Ermordung unserer Freunde. Und wir sind angewidert, dass rechte Kräfte versuchen, diese für ihre Zwecke zu instrumentalisieren", heißt es in einem Flugblatt. Auch der Satyr lehnt die neuen, rechten Fans ab. „Le Pen, PEGIDA und die anderen HEUCHLER können meinen Arsch stundenlang lecken. Er bleibt trotzdem braun“, schäumt Satyr-Chefkarikaturist Matthias Fuchs. Angesprochen auf die Kritik, bleiben die HEUCHLER jedoch verständnisvoll. „Sie haben ihre Kollegen verloren. Natürlich ist man da verwirrt“, sagt Le Pen. „Sie werden schon noch erkennen wie recht unsere Absichten sind.“

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× 2 = acht