„Titten und Bier statt Ausländer hier:“ FPÖ mit neuer Kampagne auf Umfragerekord


Während die FPÖ-Granden Strache und Kickl auf Urlaub sind, tut sich die Parteijugend hervor. Der Ring Freiheitlicher Jugend Oberösterreich (RFJ) startete eine neue Werbekampagne und katapultiert die FPÖ ins Umfragehoch.
Die zwei besten Argumente der FPÖ gegen Asylwerber. (Screenshot)

Die zwei besten Argumente der FPÖ gegen Asylwerber. (Screenshot)

„Das Wasser steht uns bis zum Hals“, berichtet die vollbusige Blondine im Schwimmbecken. Tausende Asylwerber kämen nach Österreich, man werde fremd im eigenen Land und bald arbeitslos sein. Wir ersaufen in Brüsten … äääh Problemen suggeriert das schockierende Video des Rings Freiheitlicher Jugend Oberösterreich. Die FPÖ hat sich damit wieder selbst übertroffen und bricht jetzt alle Umfragerekorde. 150 Prozent aller österreichischen Männer würden die Freiheitlichen wählen oder beim Pornosurfen zumindest auf deren Website gehen, so eine Umfrage der Tageszeitung „Heute“. „Titten braucht das Land!“ 10:12 in einem Simmeringer Wirtshaus: „Jo I find a dos ma vühl zu wenig Tittn hobn in Österreich“, sagt Herbert W. bei einer spontanen Meinungsumfrage zum Video des RFJ. „Die würd I wähln“, sagt Andi P. beim Betrachten der weiblichen Hauptdarstellerin. „Heast die hot ordentlich Tepf“ sagt Lukas C. nach einem kräftigen Schluck Ottakringer. Auf die Frage ob Österreich mehr Flüchtlinge aufnehmen sollte, meint ein weiterer Gast. „Ned Asylanten, Titten braucht das Land!“
"Du weißt schon wer." (Foto: Flickr/bundespraesident-in)

Braun gebrannt und gelaunt: FPÖ-Chef Strache im Ibiza-Urlaub. (Foto: Flickr/bundespraesident-in)

RFJ schießt nach Der Ring Freiheitlicher Jugend Oberösterreich ist begeistert ob des großen Erfolgs. Jetzt wolle man mit neuen Plakat-Sprüchen nachlegen: „Wir haben schon ein paar Ideen“, sagt ein Sprecher des RFJ. „‘Titten und Bier statt Ausländer hier‘, ist einer unserer Favoriten. Aber auch ‚Willst du noch mehr Titten sehn, musst du zu den Blauen gehen‘ oder ‚Lieber Doppel D als Muezzin und die Moschee‘.“ Man werde alle Vorschläge zeitnah an den Chef-Werber Herbert Kickl übermitteln, so der RFJ. Strache und Kickl auf Urlaub Noch muss sich die Jugend aber gedulden, denn Strache und Kickl sind gemeinsam auf Ibiza-Urlaub. Auf E-Mail Anfrage des Satyr kam nur folgende automatische Antwort Straches: „Vielen Dank für Ihre Anfrage. Der Herbert hatte noch ein 'Provisiönchen' von der Kärntner Ideenschmiede übrig. Sind auf Ibiza Party machen. Bei kritischen Medienanfragen folgende Worte in Artikel einsetzen: 'Schmutzkübelkampagne gegen FPÖ', 'Das Boot ist voll', 'Abendland in Christenhand' etc."  

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


− vier = 5